Was ist ein Gravel Bike? Alles über Schotterräder

Was ist ein Gravel Bike?

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie es wäre, alles auf zwei Rädern zu erkunden? Ein Gravel Bike macht es möglich. Es vereint Schnelligkeit mit Robustheit und eröffnet so neue Wege für Abenteuer1.

Diese Fahrräder mischen die Eigenschaften von Renn- und Mountainbikes und fühlen sich auf verschiedenen Untergründen wohl2. Mit breiteren Reifen als normale Räder, bieten sie viel Vielseitigkeit. Sie sind perfekt für Touren, Schotterstraßen und sogar für den täglichen Weg zur Arbeit.

Gravel Bikes haben Scheibenbremsen für sicheres Bremsen3. Ihre Rahmen bieten zahlreiche Punkte für die Anbringung von Zubehör. So wird klar, wie vielseitig diese Räder wirklich sind2.

https://youtube.com/watch?v=ZR6AX79IY-4

Die Form eines Gravel Bikes unterscheidet sich leicht von gewöhnlichen Rädern. Es hat einen längeren Radstand für mehr Stabilität, aber auch einen hohen Komfort dank des längeren Steuerrohrs2. Flachere Lenkwinkel und ein tiefes Tretlager sorgen für ausgezeichnetes Handling im Gelände3.

Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Gravel Bikes kombinieren Eigenschaften von Renn- und Mountainbikes
  • Breitere Reifen (35-45 mm) für verschiedene Untergründe
  • Scheibenbremsen für zuverlässige Bremsleistung
  • Mehrere Befestigungspunkte für Zubehör
  • Spezielle Geometrie für Stabilität und Komfort
  • Geeignet für Touren, Pendeln und leichtes Gelände

Was bedeutet Gravel?

Gravel ist englisch und bedeutet Schotter oder Kies. Im Radsport ist es ein Begriff für spezielle Fahrräder. Gravel Bikes sind für Fahrten auf Schotter und unbefestigte Wege gemacht. Sie kombinieren Eigenschaften von Rennrädern mit denen von Mountainbikes.

Gravel Bikes werden immer beliebter. Ein gutes Beispiel ist das Unbound Gravel Rennen. Es begann 2006 mit 34 Radsportlern. Heute nehmen jährlich 4000 Menschen teil4.

  • Längerer Radstand für mehr Laufruhe und Fahrdynamik
  • Reifenbreite zwischen 30 und 55 Millimetern
  • Laufradgrößen von 26 bis 29 Zoll
  • Gewicht zwischen 9 und 12 Kilogramm in der mittleren Preisklasse
  • Scheibenbremsen für Zuverlässigkeit bei allen Wetterbedingungen

Gravel Bikes sind darauf ausgelegt, Vielseitigkeit zu bieten5.

Gravel Bikes sind anders als andere Fahrräder. Sie vereinen Merkmale von Rennrädern, Adventure- und Cyclocross-Bikes, mit kleinen Einflüssen von Mountainbikes. Sie eignen sich für flowige Singletrails. Aber für Bikeparks oder Enduro-Strecken sind sie nicht geeignet6.

Gravel Bikes stehen für Vielseitigkeit. Mit ihnen kann man komfortabel auf der Straße und leichtem Gelände fahren. Sie sind eine gute Wahl für Radfahrer, die gerne schnell unterwegs sind, aber trotzdem Gelände erkunden möchten.

Gravel Bikes sind die Allrounder unter den Fahrrädern - sie fühlen sich auf der Straße genauso wohl wie auf Schotterwegen und leichten Trails.

Gravel Bikes werden immer beliebter, weil sie Radfahrern die Freiheit geben, neue Wege zu entdecken. Sie eröffnen Möglichkeiten für Abenteuer auf verschiedenen Untergründen. Ihrer Bedeutung nach stehen sie für eine neue Art des Radsports.

Was ist ein Gravel Bike: Definition und Erklärung

Ein Gravel Bike mischt Eigenschaften von Rennrädern und Mountainbikes. Es lädt ein, neue Abenteuer abseits gewohnter Straßen zu erleben. Die 'Rough-Stuff Fellowship' hat diese Idee 1955 geprägt7. 2012 präsentierte die Firma Salsa in den USA das erste offizielle Modell. Nach 2015 folgten viele weitere Hersteller mit ihren Gravel Bikes78.

Folgende Elemente zeichnen ein Gravel Bike aus:

  • Es hat breitere Reifen als Rennräder (28 bis 47 mm)78
  • Der längere Rahmen sorgt für Stabilität9
  • Man sitzt aufrecht und bequem9
  • Es verwendet hydraulische Scheibenbremsen für sicheres Bremsen9
  • Vorne hat es ein oder zwei Kettenblätter und hinten bis zu 13 Gänge8

Was ist ein Gravelbike? It's ein Mix aus Renn- und Mountainbike, perfekt für verschiedene Wege. Der Name "Gravel" (Kies) zeigt an, dass es für Untergründe wie Schotter passt. Sie sind leichter als Mountainbikes, aber etwas schwerer als Rennräder7.

Ohne spezielle Bauteile ist es keine richtige Erklärung eines Gravel Bikes. Shimano, Campagnolo und SRAM haben sogar spezielle Bauteile für diese Räder entworfen8. Viele Gravel Bikes kommen mit schlauchlosen Reifen. Diese bieten auf unbefestigten Wegen hohen Komfort beim Fahren8.

Gravel Bikes sind ideal für jeden, der auf der Suche nach mehr als einfachem Transport ist. Sie sind super für lange und schnelle Fahrten, auch auf nicht asphaltierten Wegen. Das macht sie zu sehr vielseitigen Fahrrädern für Fitnessfans9. Der Preis hängt von der Ausstattung ab. Einsteigermodelle starten bei ca. 1000 Euro. Premium-Modelle können über 2500 Euro kosten7.

Vorteile eines Gravel Bikes

Gravel Bikes werden immer beliebter bei Radfahrern10. Und das hat gute Gründe. Diese Fahrräder sind top für viele Aktivitäten geeignet.

Gravel Bikes sind vor allem sehr vielseitig. Du kannst damit gut auf der Straße fahren. Aber auch abseits der befestigten Wege machen sie Spaß11. Sie bringen die Leichtigkeit von Rennrädern mit und sind so stabil wie Cyclocrossbikes. Das macht sie perfekt für verschiedene Böden11.

Ein großer Vorteil sind die breiten Reifen. Sie sind viel dicker als bei Rennrädern, nämlich etwa 40 Millimeter. Das bringt mehr Komfort und Traktion11. Der längere Radstand sorgt außerdem für eine stabilere Fahrt, besonders wenn es holprig wird11.

  • Aerodynamische Griffposition durch den breiteren, gebogenen Rennlenker10
  • Geringeres Gewicht durch den Verzicht auf eine Federgabel10
  • Gute Fahreigenschaften sowohl auf der Straße als auch im leichten Gelände10
  • Dynamisches Fahrverhalten und guter Vortrieb10

Gravel Bikes sind auch sehr anpassungsfähig. Mit verschiedenen Reifen kannst du sie für jedes Terrain einstellen12. So sind sie perfekt für alles von der Fahrt zur Arbeit bis zum Outdoor-Abenteuer.

Im Winter sind sie ideal. Sie bieten mehr Halt auf Eis als normale Rennräder12. Dank ihrer Mehrzwecknutzung sind Gravel Bikes das ganze Jahr über toll zu fahren.

Eigenschaft Vorteil
Breite Reifen Mehr Komfort und Traktion
Längerer Radstand Stabilere Fahrt
Gebogener Rennlenker Aerodynamische Griffposition
Kein Federgabel Geringeres Gewicht

Gravel Bikes sind zwar etwas schwerer als Rennräder. Doch für die meisten Fahrer ist deren Vielseitigkeit und Komfort wichtiger12. Dieses Mix aus Gelände- und Straßentauglichkeit macht sie zur Top-Wahl für viele.

Unterschied zwischen Gravel Bike und Rennrad

Gravel Bikes sind anders als Rennräder. Sie mischen Eigenschaften von verschiedenen Fahrradtypen. Ein Gravel Bike kommt gut mit Schotter und Kieswegen klar13.

Gravel Bikes haben breitere Reifen als Rennräder, etwa 40 mm im Vergleich zu 25-28 mm1415. Die breiteren Reifen helfen bei Stabilität auf unebenen Wegen.

Gravel Bike vs Rennrad: Geschwindigkeit

Rennräder gewinnen den Kampf um Geschwindigkeit auf der Straße. Mit ihrer schnittigen Form sind sie etwa 10% effizienter gegen den Wind als Gravel Bikes15. Gravel Bikes überzeugen dafür durch Vielseitigkeit und Komfort.

  • Rennräder: Schmalere Lenker, optimieren Geschwindigkeit
  • Gravel Bikes: Breitere Lenker für Kontrolle im Gelände
  • Rennräder: Vordere Kettenblätter über 50 Zähnen
  • Gravel Bikes: Kettenblätter 42-48 Zähnen15

Rennrad mit dicken Reifen für Gelände

Ein Rennrad mit breiten Reifen ist besser im Gelände, aber nicht so vielseitig wie ein Gravel Bike. Gravel Bikes punkten mit vielen Punkten zur Befestigung von Zubehör. Das macht sie super für lange Strecken13.

Ob man ein Gravel Bike oder Rennrad wählt, hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Einige entscheiden sich sogar, beide zu besitzen, für ein abwechslungsreiches Radfahrerlebnis15.

Merkmal Gravel Bike Rennrad
Reifenbreite 30-40 mm 23-28 mm
Bremsen Hydraulische Scheibenbremsen Felgen- oder Scheibenbremsen
Lenker Breiter, meist Aluminium Schmaler, oft Carbon
Einsatzgebiet Vielseitig (Straße und Gelände) Hauptsächlich Straße

Unterschied zwischen Gravel Bike und Mountainbike

Gravel Bikes und Mountainbikes sind zwei Arten von Fahrrädern. Sie unterschieden sich durch ihre Verwendung und Bauweise. Wir schauen uns genau an, wie gravel bike und mountainbike sich unterscheiden, um Ihnen die Wahl zu erleichtern.

Gravel Bikes sind ähnlich wie Rennräder und gut für Schotter und Forststraßen. Mountainbikes hingegen sind für schwierigeres Gelände gemacht, wie Wälder und Berge16. Der Hauptunterschied liegt im Fahrverhalten und Verwendungszweck.

Eine wichtige Trennlinie liegt bei der Federung. Hardtail Mountainbikes haben eine Vordergabel, aber kein Federung hinten. Trail Bikes haben dagegen volle Federung. Gravel Bikes kommen oft ohne Federung aus16. Auch die Reifen sind verschieden: Bei Gravel Bikes gehen sie bis zu 29" x 2,35", während Mountainbikes noch breitere Reifen haben können17.

Gravel Bike vs Mountainbike: Geschwindigkeit

Gravel Bikes sind auf festen Wegen schneller. Sie übernehmen die Leistung von Rennrädern abseits der Straße, auf Schotterstraßen oder im Wald16. Mountainbikes hingegen sind auf der Straße langsam, aber im Gelände bieten sie mehr Kontrolle und Stabilität.

Der Unterschied im Gewicht ist oft klein. Zwischen dem leichtesten und schwersten Gravel Bike liegt das Gewicht von zwei gefüllten Trinkflaschen. Dies beeinflusst die Geschwindigkeit, ist aber nicht entscheidend.

MTB oder Gravel: Welche Wahl treffen?

Die Wahl zwischen gravel bike und mtb hängt von Ihrem Geschmack und Ihren Aktivitäten ab. Hier sind einige Tipps zur Entscheidung:

  • Sie können ein Gravel Bike wählen, wenn Sie abwechslungsreich fahren und leichtes Gelände erkunden.
  • Ein MTB ist besser, wenn Sie extreme Gelände bevorzugen.
  • Für lange Fahrten mit Gepäck sind Gravel Bikes dank Gepäckshalterungen ideal16.
  • Mountainbikes sind für Sprünge und raue Abfahrten geeigneter16.

Letztendlich entscheidet Ihr Lieblingsfahrtort und -stil. Die Wahl zwischen mtb und gravel ist sehr persönlich. Beide bieten tolle Fahrerlebnisse und haben ihre Vorteile.

Gravel Bike vs Rennrad vs Mountainbike

Gravel Bikes sind ein Mix aus Rennrad und Mountainbike. Seit 2015 werden sie in den USA immer beliebter. Sie sind perfekt für diejenigen, die sich nicht entscheiden können, oder für Neueinsteiger18.

Rennräder sind leicht und perfekt für schnelle Fahrten auf der Straße. Sie erfordern, dass du in eine sportliche Haltung gehst. Die Reifen sind dünn und messen zwischen 23 und 28 mm1920.

Gravelbikes bieten viel Flexibilität. Sie kommen mit breiteren Reifen, meistens zwischen 28-40 mm. Mit einer bequemeren Sitzhaltung und langem Radstand sind sie super komfortabel191820.

Mountainbikes sind ideal für roughes Gelände. Deine Wahl zwischen Mountainbike und Gravelbike hängt davon ab, wo du meistens fährst18.

Eigenschaft Rennrad Gravel Bike Mountainbike
Einsatzbereich Asphaltierte Straßen Vielseitig (Straße und leichtes Gelände) Anspruchsvolles Gelände
Reifenbreite 23-28 mm 40 mm 54+ mm
Sitzposition Aggressiv Aufrechter Aufrecht
Radstand Kürzer Länger Lang

Frederic Funk zeigt, dass Gravelbikes dir neue Techniken beibringen. Rennräder dagegen sind super schnell20.

Lothar Leder sagt, ein Gravelbike ist super für Anfänger. Es ist vielseitig und stabil. Er findet es sogar etwas herausfordernder als Rennräder20.

Die Mischung aus beiden Welten macht Gravelbikes so interessant. Sie sind perfekt für lange Touren und eine Top-Wahl für viele Radfahrer18.

Graveln: Bedeutung und Trends

Graveln ist ein Trend in der Fahrradwelt, der immer beliebter wird. Es geht um Vielseitigkeit und Freiheit. Gravel Bikes können auf Straßen und Wegen ohne Belag fahren, was spannende Abenteuer ermöglicht21.

Seit einigen Jahren werden Gravel Bikes immer mehr geschätzt. In Deutschland waren sie 2017 noch nicht bekannt. Doch seither erleben sie einen richtigen Aufschwung22. Es gibt viele verschiedene Modelle für jeden Einsatz.

  • Breitere Reifen ab 37 Millimetern
  • Scheibenbremsen für zuverlässiges Bremsen
  • Schaltungen für anspruchsvolles Gelände
  • Entspannte Geometrie für mehr Stabilität21

Vielseitigkeit ist ein wichtiger Trend bei Gravel Bikes. Sie sind ideal für Pendler, Abenteurer und Sportfans. Mit einem Gewicht von rund 10 Kilogramm sind sie leicht und beschleunigen schnell22.

Events wie Grinduro und Unbound Gravel machen Graveln bekannter. Es gibt auch spezielle Camps für Frauen, die helfen, den Sport zu fördern2223.

Gravel Bikes gibt es in verschiedenen Preisklassen. Man kann Einsteigermodelle schon ab 1000 Euro finden. Bei der Auswahl ist es wichtig, auf Geometrie, Rahmen und Gabel zu achten22.

Einsatzgebiet Empfohlene Eigenschaften
Naherholung Komfortable Geometrie, breitere Reifen
Schnelle Trails Robuste Komponenten, griffige Reifen
Rennrad-Alternative Leichter Rahmen, aerodynamische Auslegung

Der Graveltrend wird wohl weitergehen. Die Mischung aus Vielseitigkeit, Komfort und Spaß lockt viele Radfahrer an23.

Gravel Bike Test 2024: Die besten Modelle

Im Jahr 2024 gibt es viele neue Gravel Bikes auf dem Markt. Wir haben 19 Modelle getestet. Die Preise lagen zwischen 2.199 € und 14.900 €24.

Diese Bikes hatten verschiedene Reifenbreiten und Gänge24. So passen sie für verschiedene Gelände und Fahrstile.

Gravel Bike unter 1000 Euro

Es gibt auch gute Gravel Bikes für unter 1000 Euro. Zum Beispiel das Triban GRVL 120 gibt es für 750 Euro25.

Typisch in dieser Preisklasse sind:

  • Aluminiumrahmen
  • Mechanische Scheibenbremsen
  • Einfachere Schaltgruppen
  • Robuste, aber schwerere Komponenten

Gravel Bike Testsieger

Ein Testsieger von uns ist das Canyon Grizl CF SLX 8 Di225. Es wurde als sehr empfehlenswert eingestuft. Super waren auch:

Modell Auszeichnung Besonderheit
Specialized S-Works Crux Leichtgewicht 7,38 kg, 11.500 €26
Benotti Fuoco Gravel Rennempfehlung Hohe Leistung25
Bulls Machete AXS Offroad-Empfehlung Geländetauglich25

Die Testsieger sind bekannt für gute Form und Qualität. Der Gravel Bike Markt bleibt spannend. Mehr Angebote kommen, die Fahrer finden, was sie brauchen.

Reifen für Gravel Bikes: Ein Überblick

Gravel Bike Reifen sind entscheidend in Rennrad-Tests. Sie sind für vielfältige Einsatzgebiete gemacht. Es gibt sie von 650b bis zu 29er Größen, mit Breiten von 32 mm bis 47 mm27. Ein beliebter Reifen ist 28 Zoll groß und hat die Breite 40-622. Er ist vielseitig einsetzbar27.

Mehrere Punkte sind wichtig bei der Reifenauswahl für Gravel Bikes. Schmale Reifen bringen auf Straßen hohen Speed. Breite Reifen bieten viel Grip und Komfort abseits der Straßen28. Der optimale Druck liegt zwischen 20 und 50 PSI (1,3 - 3,5 bar)28. Achte beim Kauf auf Rollwiderstand, Pannenschutz und das Profil.

Tubeless-Reifen sind sehr gut für Gravel Bikes. Sie verringern den Widerstand, bieten hohen Komfort und guten Grip27. Trotz besseren Eigenschaften sind sie oft teurer als Reifen mit Schlauch. Sie brauchen auch etwas mehr Arbeit bei der Montage29. Für lange Touren und Bikepacking sind pannensichere Reifen empfehlenswert, auch wenn sie mehr wiegen und kosten29. Tests erleichtern die Auswahl des richtigen Reifens.

FAQ

Was ist ein Gravel Bike?

Ein Gravel Bike verbindet Merkmale von Rennrädern, Cyclocross- und Mountainbikes. Es hat eine entspannte Geometrie und breite Reifen.

Diese Fahrräder sind ideal für lange Strecken auf unterschiedlichen Böden. Dazu zählen Asphalt und leichte Offroad-Wege.

Was bedeutet Gravel?

"Gravel" ist das englische Wort für Schotter oder Kies. In Bezug auf Fahrräder meint es, dass sie auf Schotter und unbefestigten Straßen gut fahren.

Wie definiert man ein Gravel Bike?

Ein Gravel Bike stammt von Cyclocross-Bikes ab. Es hat breite Reifen, Scheibenbremsen und ist sehr robust.

Die Räder vereinen Eigenschaften von Rennrädern und Mountainbikes. So eignen sie sich für verschiedene Geländearten.

Welche Vorteile bietet ein Gravel Bike?

Gravel Bikes können auf vielen Böden gefahren werden. Ihre Bauweise mit breiten Reifen bringt Komfort und Stabilität.

Sie sind perfekt für lange Touren, Bikepacking und den täglichen Gebrauch. Viele Modelle haben Halterungen für Gepäck und Schutzbleche.

Wie unterscheidet sich ein Gravel Bike von einem Rennrad?

Im Vergleich zu Rennrädern haben Gravel Bikes breitere Reifen und eine gemütlichere Sitzhaltung. Sie fahren sich jedoch langsamer auf Asphalt.

Rennräder mit breiteren Reifen eignen sich fürs Gelände, sind aber nicht so vielseitig wie Gravel Bikes.

Wie schnell sind Gravel Bikes im Vergleich zu Rennrädern?

Gravel Bikes fahren etwas langsamer als Rennräder auf der Straße. Doch im Gelände sind sie schneller als Rennräder.

Wie unterscheidet sich ein Gravel Bike von einem Mountainbike?

Auf Gravel Bikes sitzt man eher sportlich mit dem Oberkörper nach vorne gebeugt. Sie haben schmalere Reifen und Rennlenker.

Mountainbikes hingegen sind mit dickeren Profilreifen ideal für schwere Trails geeignet.

Gravel Bike oder Mountainbike - wann welche Wahl treffen?

Entscheide dich für ein Gravel Bike für Touren, die auch durch leichtes Gelände führen. Wähle ein Mountainbike für das wirkliche Offroad-Fahren.

Wie positionieren sich Gravel Bikes im Vergleich zu Rennrädern und Mountainbikes?

Gravel Bikes sind vielseitig einsetzbar und liegen zwischen Rennrädern und Mountainbikes. Sie bieten mehr Geländegängigkeit als Rennräder. Trotzdem sind sie auf der Straße schneller als Mountainbikes.

Was versteht man unter "Graveln"?

"Graveln" bedeutet, mit Gravel Bikes auf Schotter und anderen Naturwegen zu fahren. Es ist ein moderner Trend im Radsport, der Abenteuer und Neugierde fördert.

Welche sind die besten Gravel Bikes laut Tests 2024?

In Tests zeigen Modelle verschiedener Marken ihre Stärken. Einige Testsieger sind für eine gute Balance, hochwertige Teile und breite Nutzungsmöglichkeiten bekannt.

Marken wie Cannondale, Specialized und Trek führen die Liste. Es gibt Bikes für jede Preisklasse und Einsatzgebiet.

Gibt es empfehlenswerte Gravel Bikes unter 1000 Euro?

Ja, unter 1000 Euro findest du gute Einstiegsmodelle. Sie haben meist einen Aluminiumrahmen und solide Komponenten.

Welche Reifen eignen sich für Gravel Bikes?

Gravel Bike Reifen sind breit, von 35 bis 47 mm, - breiter als Rennradreifen. Diese Reifen bieten Komfort und Grip auf lockeren Böden.

Viele Gravelenthusiasten setzen auf tubeless Reifen. Beliebte Marken sind Panaracer, Schwalbe und WTB.

Quellenverweise

  1. https://www.carver.de/collections/gravel - Carver Gravelbike | Online kaufen für dein »Everyday Adventure«
  2. https://bikes.com/de-de/pages/gravel-bikes - Gravel bikes | Rocky Mountain
  3. https://locabikes.de/blog/blog/gravelbike-alles-was-du-wissen-solltest - ALLES, WAS DU WISSEN SOLLTEST
  4. https://gravgrav.cc/de/article/was-ist-gravel-biken - Was ist gravel biken? - Das steckt hinter dem Graveln
  5. https://www.schoeffel.com/de/de/blog/gravel-bike-was-ist-das - Gravel-Bike: Was ist das? | SCHÖFFEL
  6. https://bikes.com/de-intl/pages/gravel-bikes - Gravel bikes | Rocky Mountain
  7. https://utopia.de/ratgeber/was-ist-ein-gravel-bike-das-sind-die-unterschiede-zu-rennrad-und-mountainbike_392119/ - Was ist ein Gravel-Bike? Das sind die Unterschiede zu Rennrad und Mountainbike
  8. https://de.wikipedia.org/wiki/Gravelbike - Gravelbike
  9. https://www.radonline.de/blog/was-ist-ein-gravel-bike-und-wozu-brauche-ich-eins/ - Was ist ein Gravelbike? Und wozu brauche ich eins? | RADONLINE.de Blog
  10. https://www.sport-bittl.com/de/online-beratung/gravel-bike-versus-hardtail-der-vergleich.html - Gravel Bike versus Mountainbike Hardtail: Der Vergleich - Sport Bittl
  11. https://www.americanexpress.com/de-de/amexcited/explore-all/mobility/was-ist-ein-gravelbike-darum-liegt-der-fahrradtyp-im-trend-11060 - Was ist ein Gravelbike? Darum liegt der Fahrradtyp im Trend
  12. https://de.beatyesterday.org/active/bike/6-gruende-ein-gravel-bike-anzuschaffen-oder-auch-nicht/ - 6 Gründe, ein Gravel Bike anzuschaffen – oder auch nicht
  13. https://planetoutdoor.de/ausruestung/rennrad/gravel-bike-ratgeber - Gravel Bike vs. Rennrad: Das sind die Unterschiede
  14. https://www.canyon.com/de-de/blog-content/gravel-bike-news/gravel-vs-road-bikes.html - Gravel Bike vs. Rennrad: Stärken und Unterschiede
  15. https://www.thecyclisthouse.com/de/blogs/news/les-differences-entre-velo-de-route-et-gravel - Die Unterschiede zwischen Rennrad und Gravel
  16. https://www.canyon.com/de-de/blog-content/gravel-bike-news/gravel-bike-vs-mountain-bike.html - Gravel Bike vs. Mountainbike
  17. https://granfondo-cycling.com/de/gravel-vs-mtb-test/ - Gravel vs. Mountainbike – Soll mein nächstes Bike ein Gravel-Bike sein?
  18. https://www.lucky-bike.de/blog/das-gravelbike-mehr-hype-als-sinnvoller-lueckenfueller/ - Das Gravelbike – mehr Hype als sinnvoller „Lückenfüller“? | Lucky Bike-Blog
  19. https://blog.trekbikes.com/de/2023/06/30/gravelbike-vs-rennrad-das-sind-die-unterschiede/ - Gravelbike vs. Rennrad: Das sind die Unterschiede - Der Trek-Blog | Trek Bikes
  20. https://erdinger-active-team.de/activeblog/rennrad-oder-gravelbike - Rennrad oder Gravelbike – ein Unentschieden? | Active.Blog
  21. https://radwelt.co.at/gravelbike/ - Gravelbikes sind der neueste Trend im Radsport!
  22. https://www.sporting-women.de/blog/gravel-bike-was-ist-das/ - Gravel Bike: Was es ist & warum uns das Graveln begeistert
  23. https://granfondo-cycling.com/de/gravel-bike-kaufberatung/ - Die Gravel-Bike-Kaufberatung – So findest du das richtige Gravel-Bike für dich
  24. https://granfondo-cycling.com/de/das-beste-gravel-bike-test/ - Der große Gravel-Bike Test 2024 – Die 19 spannendsten Gravel-Bikes im Vergleich
  25. https://www.radsport-rennrad.de/test-teile/gravel-bikes-2024-test/ - Gravel Bikes 2024 im Test: 16 Räder für Asphalt und Gelände
  26. https://www.radsport-rennrad.de/test-teile/race-gravelbikes-2024-test/ - Race-Gravelbikes 2024 im Test: Sportive Gravelräder
  27. https://www.rennrad-news.de/news/rennrad/gravel-bike/gravel-reifen/ - Gravel Reifen: die besten Gravelreifen 2024 - Rennrad-News
  28. https://www.canyon.com/de-de/blog-content/gravel-bike-news/beste-gravel-bike-reifen/b12082022.html - Die besten Reifen fürs Gravel Bike
  29. https://www.bike-mailorder.de/blog/gravel-reifen - Gravel Reifen – das solltest du wissen!

Umweltfreundlicher Versand

Versandkostenfreie und klimaneutrale Lieferung mit DHL GoGreen ab 99€ Bestellwert.