Wie finde ich die richtige Fahrradkette

Die Fahrradkette eines Rennrads, Citybikes, Trekking oder Mountainbike sollte immer die optimale Länge haben. Beim Ausliefern der neuen Fahrradkette sind sie immer länger als sie es brauchen. Also muss sie immer ein wenig gekürzt werden.

Dabei haben die Hersteller wie Shimano oder KMC eine Standardlänge festgelegt. Vergewissern sie sich vor dem Kauf welche länge sie benötigen.

Shimano:

  • 116 GL
  • 126 GL
  • 138 GL

KMC:

  • 114 GL
  • 122 GL
  • 130 GL
  • 138 GL

 

Es gibt mehrere Möglichkeiten rauszufinden, was die beste länge ihrer Kette ist. Egal ob 1-Fach Kette oder 11-Fach Kette am Schluss muss sie passen. In dieser Anleitung wird beschrieben, wie sie es richtig machen und dass sie mit einfachen Mitteln alles selbst machen können.

Es ist aber spezialwerkzeug erforderlich das Sie hier im Shop mit ihrer neuen Fahrradkette kaufen können.

 

Was passiert, wenn die Fahrradkette zu lang oder zu kurz ist?

Die Kette sollte immer die richtige Länge für das Fahrrad haben. Ist sie das nicht, kann der Antrieb oder die Kette selbst beschädigt werden. Nur wenn die Spannung der Fahrradkette stimmt, läuft diese ruhig und ist im Einklang mit den anderen Komponenten wie zum Beispiel dem Schaltwerk oder der Kassette.

Wenn die Kette zu lang ist, wird sie nicht ausreichend gespannt, und der Kettenspanner kann das nicht ausgleichen. Dies kann dazu führen, dass die Kette im unteren Bereich auf und ab schwingt.

Hinzu kommt, wenn die Kette so schlecht und ungleichmäßig läuft, dass sie stark abgenutzt wird.

Wenn die Kette zu kurz ist, kann sie das Schaltwerk beschädigen, weil es unter zu großer Spannung steht. Außerdem können Sie bei einer zu kurzen Kette nicht alle Gänge Schalten.

 

Wie Sie die beste Kettenlänge berechnen, die für Ihr die richtige ist.

Leider reicht es nicht aus, die neue Fahrradkette einfach neben die alte zu legen. Da die alte Kette im Laufe der Zeit länger geworden ist. Entweder man zählt die Glieder beider Ketten oder man nutzt eine einfache Messmethode, um es herauszufinden.

Sie können die Länge der Kette am Zweirad leicht berechnen, um herauszufinden, wie lang sie sein sollte. So gehen Sie vor:

Addieren Sie die Anzahl der Zähne auf dem größten vorderen Kettenblatt und dem größten hinteren Ritzel der Kassette und teilen Sie diese Zahl dann durch 2.

Addieren Sie dazu zwei weitere Kettenglieder.

Messen Sie nun mit der Kette zweimal die Länge der Kettenstrebe. Dazu setzen Sie den ersten Bolzen der Kette in die Mitte des hinteren Schnellspanners und messen von der Kette bis zur Mitte des Tretlagers. Multiplizieren Sie diese Zahl mit zwei.

Beispiel: 10 Lachen entsprechen 9 Glieder.

Wenn beim Öffnen ein Innenglied vorhanden ist, können Sie es mit einem Kettennietwerkzeug hier befestigen. Wenn ein Außenglied vorhanden ist, zählen Sie ein weiteres Glied. Nur so passen die Kettenglieder wieder zusammen, so dass die Fahrradkette geschlossen werden kann. Um die Kette zu schließen, benutzen sie das jeweilige Werkzeug von Shimano, KMC oder vergleichbarer Hersteller.

 

Ermitteln Sie anhand einer Formel die richtige Länge der Fahrradkette

 

Um herauszufinden, wie lang die Fahrradkette sein sollte, können sie diese Formel verwenden.

Kettenlänge berechnen:

Kettenlänge KL = 0,157 * a + 1/2 * Z1 * 1/2 * Z2 + 2

a = Länge der Kettenstrebe in Millimetern

Z1 = Anzahl der Zähne des größten Kettenblatts vorne

Z2 = Zähnezahl des größten Ritzels

 

Hier ist ein gutes Beispiel:

a = 430 mm Kettenstrebe

Z1 = 42 Zähne (Hinten)

Z2 = 26 Zähne Ritzel (Vorne)

Hier die Formel:

Kettenlänge = 0,157 * 430 + 42/2 + 26/2 + 2

Kettenlänge = 103,51

=104 Glieder

Fahrradkette die Gliederanzahl erkennen und wechseln

Bitte beachten Sie, es muss am Schluss der Rechnung durch 2 teilbar sein damit Sie die richtige Anzahl der Kettenglieder raustrennen können.

 

Wenn Sie die richtige länge ermittelt haben können sie gerne meine andere Anleitung benutzen.

Wie wechsle ich die Fahrradkette?