Fahrrad Bremsbeläge wechseln: Verstehen wie!

Fahrrad Bremsbeläge wechseln: Verstehen wie!

Probleme erkennen: Wann müssen Fahrradbremsen gewechselt werden?

Anzeichen abgenutzter Bremsbeläge

Das rechtzeitige Erkennen abgenutzter Bremsbeläge ist entscheidend für Ihre Sicherheit. Zu den Hauptanzeichen zählen:

  • Verringerte Bremsleistung: Wenn das Fahrrad nicht mehr so schnell oder effektiv wie früher bremst.
  • Geräusche beim Bremsen: Quietschende oder schleifende Geräusche sind oft ein Hinweis auf abgenutzte Beläge.
  • Sichtbare Verschleißmarken: Überprüfen Sie regelmäßig die Dicke der Beläge. Sind sie dünner als 1 mm, ist es Zeit für einen Wechsel.

Unterschiede bei E-Bike und City Bike Bremsbelägen

E-Bikes und City Bikes haben oft unterschiedliche Anforderungen an Bremsbeläge. E-Bikes sind schwerer und erzeugen aufgrund der höheren Geschwindigkeiten mehr Bremskraft, weshalb sie oft robustere Beläge benötigen. City Bikes hingegen haben meist leichtere Beläge, die für geringere Geschwindigkeiten und Belastungen ausgelegt sind.

Erfahren Sie mehr über die spezifischen Anforderungen von E-Bike-Bremsbelägen.

Auswahl der richtigen Fahrrad Bremsbeläge: Shimano und mehr

Shimano Bremse: Welche Bremsbeläge passen?

Bei der Auswahl der richtigen Bremsbeläge für Ihre Shimano Bremse sollten Sie auf die Kompatibilität mit Ihrem Bremssystem achten. Shimano bietet eine Vielzahl von Bremsbelägen für verschiedene Modelle an, von organischen bis zu metallischen Belägen. Organische Beläge bieten bessere Bremsleistung bei trockenen Bedingungen, während metallische Beläge bei Nässe und Schlamm effektiver sind.

Bremsbeläge für verschiedene Fahrradtypen

Nicht alle Bremsbeläge sind für alle Fahrradtypen geeignet. Trekkingräder benötigen beispielsweise Beläge, die für lange Strecken und gemischte Bedingungen ausgelegt sind. Mountainbikes benötigen Beläge, die hohe Temperaturen und anspruchsvolle Geländebedingungen bewältigen können.

Einen umfassenden Vergleich verschiedener Bremsbelagtypen finden Sie in unserem Artikel über Shimano Bremsbeläge für Trekkingräder.

Der Austauschprozess: Schrittweise Anleitung zum Wechseln von Fahrrad Bremsbelägen

Werkzeuge und Materialien

Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Werkzeuge zur Hand haben. Dazu gehören:

  • neuer Satz an Bremsbelägen, der zu Ihrem Fahrradmodell passt
  • Ein Satz Schraubenzieher und Inbusschlüssel
  • Reinigungsmittel für die Bremsscheibe
  • Schutzhandschuhe

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Wechseln

  1. Vorbereitung: Stellen Sie Ihr Fahrrad sicher ab und entfernen Sie das Rad, an dem die Bremsbeläge gewechselt werden sollen.
  2. Entfernung der alten Beläge: Öffnen Sie den Bremssattel und nehmen Sie die alten Beläge heraus. Achten Sie dabei auf die Ausrichtung für das spätere Einsetzen der neuen Beläge.
  3. Reinigung: Reinigen Sie den Bremssattel und die Bremsscheibe, um Rückstände und Schmutz zu entfernen.
  4. Einsetzen der neuen Beläge: Setzen Sie die neuen Bremsbeläge ein und achten Sie darauf, dass sie korrekt ausgerichtet sind, die Bremsscheibe muss exact in der Mitte verlaufen und "Klingeln" und schleifen zu vermeiden.
  5. Montage: Setzen Sie das Rad wieder ein und überprüfen Sie, ob die Bremse reibungslos funktioniert.

Hinweis:

  • Es funktioniert auch mit eingebautem Zustand des Hinterrades. Achten Sie dabei das die Bremsscheibe Öl und Schmutzfrei bleibt.
  • Machen sie vorher in Foto mit dem richtigen Sitz des Bremsscheibenadapters oder der Schrauben, die manchmal unterschiedlich lang sein können.

 

Code Element Bedeutung
B Form/Modell Bremsbelag Identifizierung des Bremsbelagmodells
05 Generation Generation des Bremsbelags
S Trägerplatte A = Aluminium, S = Stahl
R Material R = Resin/Kunstharz, M = Metall
X Lüftung X = ohne Lüftung, F = mit Kühlrippen
A Verpackungsgröße A = 1 Paar, BS = 25 Paar

    Für detaillierte Informationen über die Montage einer KMC-Fahrradkette, die ähnliche Präzision erfordert, lesen Sie hier.

    Nach dem Wechsel: Wartung und Pflege der neuen Bremsbeläge

    Tipps zur Wartung und Pflege

    Nach dem Wechsel der Bremsbeläge ist es wichtig, sie richtig zu warten:

    • Regelmäßige Überprüfung: Überprüfen Sie regelmäßig die Dicke und den Zustand der Beläge.
    • Reinigung: Halten Sie die Bremsscheiben sauber, um die Lebensdauer der Beläge zu verlängern.
    • Einfahrphase: Fahren Sie die neuen Bremsbeläge vorsichtig ein, um ihre Leistungsfähigkeit zu maximieren.

    Häufige Fehler vermeiden

    Einige gängige Fehler beim Wechsel und bei der Pflege der Bremsbeläge sollten vermieden werden:

    • Übermäßiges Anziehen der Schrauben: Dadurch kann der Bremssattel beschädigt werden.
    • Verwendung falscher Reinigungsmittel: Dies kann die Bremsbeläge und Bremsscheiben beschädigen.
    • Ignorieren von Geräuschen: Unübliche Geräusche können auf ein Problem hinweisen und sollten umgehend überprüft werden.

    Weitere Tipps zur Pflege von Fahrradkomponenten finden Sie in unserem Beitrag über die optimale Pflege für KMC-Ketten.

    Umweltfreundlicher Versand

    Versandkostenfreie und klimaneutrale Lieferung mit DHL GoGreen ab 99€ Bestellwert.